Janina Zeitler

Surfen
Story

Über Janina

Janina Zeitler ist ein echtes Münchner Kindl.
Die Schülerin begann ihre Karriere an Eisbach und Floßlände, fühlt sich mittlerweile auch am und auf dem Meer wohl.
Im Jahr 2016 erreichte Janina ihren ersten internationalen Erfolg – vor heimischer Kulisse am Münchener Flughafen wurde sie Europameisterin im Stationary Wave Surfing (dem Surfen auf einer künstlichen, stehenden Welle).
Seit ihrem Titelgewinn zieht es sie nun noch häufiger an Küste. Während sie auf der stehenden Welle regelmäßig die Konkurrenz dominiert, konnte Janina Zeitler im Jahr 2018 nun auch auf den Meereswellen restlos überzeugen.
Nach dem 8. Platz bei den Europameisterschaften der Junioren glänzte sie bei den Erwachsenen bei der WM in Japan.
Bei den Deutschen Meisterschaften sicherte sie sich souverän den Meistertitel in der Juniorenklasse.

Erfolge

2019

Deutsche Meisterschaften Rapid Surfing (Open Woman) – Siegerin

Wave Masters Boot Düsseldorf (Open Women) – Siegerin

 

2018

Deutsche Meisterschaften (Junior Girls) – Siegerin

Eurosurf Junior in Portugal – 8. Platz

Rapid Surf League Bratislava – Siegerin

Rapid Surf League Langenfeld – Siegerin

Tour der Rapid Surf League (Open Woman) – Siegerin

Wave Masters Boot Düsseldorf (Open Woman) – Siegerin

Teilnahme an der ISA World Junior in Huntington Beach Kalifornien

Teilnahme an den ISA World Surfing Games in Tahara Japan

 

2017

Deutsche Meisterschaften Open Water (Junior Girls) – 3.Platz

Wave Masters Boot Düsseldorf (Open Women) – Siegerin

 

2016

Stationary Wave Surfing (Open Women) – Europameisterin

Ziele

Janina Zeitler ist Teil des Deutschen Nationalteam und möchte im kommenden Jahr weiterhin internationale Erfahrungen & Erfolge sammeln.

Folgen Sie Janinas Karriere bei Instagram

Unterstützer & Sponsoren